- - Finden Sie heraus, ob Ihr Android-Gerät gehackt wurde

Finden Sie heraus, ob Ihr Android-Gerät gehackt wurde

Woher weiß ich, dass mein Android-Handy gehackt wurde? Ist das die Frage, die Sie auch im Sinn haben? Stellen Sie dann sicher, dass ich ein paar Tipps für Sie habe.

Auf Windows-PCs gibt es beispielsweise verschiedeneArten von Infektionen, die nicht entdeckt werden können. Viren, Malware, Trojaner-Infektionen sowie Adware und Spyware können jedoch Browser auf beliebige Websites, Suchmaschinen und langsame Systeme umleiten, die Popup-Anzeigen auslösen, Sicherheitssoftware deaktivieren, den Zugriff auf Websites zur Informationssicherheit blockieren und nicht nur als Zeichen ihrer Anwesenheit und die Geschichte ist auf Android ziemlich gleich.

Wenn Sie also den Verdacht haben, dass Ihr Telefon infiziert ist,Lassen Sie mich Ihnen sagen, dass es einige Methoden gibt, um einen Malware-Angriff zu erkennen. Die neuesten Versionen des Android-Betriebssystems sowie die mobile Antivirensoftware können zwar helfen, Malware-Versuche zu erkennen und zu blockieren. Dies bedeutet jedoch nicht, dass Sie zu 100 Prozent geschützt sind. Das können Sie auch tun:

So stellen Sie fest, ob Ihr Android-Gerät gehackt wurde:

  1. Ist etwas Seltsames mit Ihren Daten los?Verwendung? Mit Spyware-Apps werden alle von Ihrem Telefon gestohlenen Daten über das Internet an den ursprünglichen Hacker zurückgesendet. Akzeptieren Sie sie also nicht! Behalten Sie die Daten im Auge, die von den auf Ihrem Telefon installierten Apps verwendet werden. Geben Sie daher Einstellungen und dann "Datennutzung" ein und durchsuchen Sie die Einträge in der Kategorie "App-Nutzung", um festzustellen, ob unbekannte Apps vorhanden sind habe in letzter Zeit viele Daten verwendet. Ich weiß, dass es Situationen gibt, in denen Ihr Android-Telefon kein solches Menü hat. Aber wer sagt, dass Sie keine Datenmonitor-App verwenden können, um diese Informationen direkt in Ihre Statusleiste zu setzen?
  2. Wiederholte zufällige Popups können ebenfalls ein Zeichen seindass etwas nicht stimmt. Diese Popups leiten Sie im Allgemeinen zu einer Installationsseite für die Play Store-App weiter. Beachten Sie jedoch auch, dass es auch einige Arten von Popups gibt, die einfach von Websites oder den kostenlosen Versionen von werbefinanzierten Android-Apps generiert werden. In einem solchen Fall ist es normal, wenn sie nur bei Verwendung einer bestimmten App oder beim Surfen im Internet angezeigt werden, und Sie sollten sich keine Sorgen machen. Ich kann jedoch nicht für alle Fälle dasselbe sagen, in denen die Popups aus dem Nichts erscheinen.
  3. Die Akkulaufzeit kann auch als verwendet werdenHinweis darauf, dass auf Ihrem Android-Gerät eine Malware-App installiert ist. Aus diesem Grund habe ich nur eine Empfehlung für Sie: Um genauer zu sein, sollten Sie zum Hauptmenü "Einstellungen" von Android gehen, den Weg zur Option "Akku" finden und prüfen, ob die Liste seltsame Apps enthält.
  4. Beachten Sie die Apps. Sie müssen zu Einstellungen und dann zu Apps gehen und zur Registerkarte Heruntergeladen wischen. Schauen Sie sich von hier aus die Liste genauer an und bemerken Sie jede App, an deren Installation Sie sich nicht erinnern können. Wenn dies der Fall ist, klicken Sie auf dem folgenden Bildschirm auf die Schaltfläche "Deinstallieren" und entfernen Sie die App.
  5. Malware-Infektionen verlangsamen normalerweise Ihr Android-System. Berücksichtigen Sie dies auch. Wenn dies aus heiterem Himmel geschieht, sollten Sie zweimal überlegen, bevor Sie dieses Zeichen ignorieren.
Bemerkungen: